Hier der Baufortschritt (mit Bildern):

(Das aktuellste zuerst)

Beginn der Installationsarbeiten

Fassadenarbeiten / Blecharbeiten sind gestartet

Firma Sting bringt nun die Seitenverkleidungen an. Zuvor wurde oben der Dachabschluss angebracht, einschließlich Dachrinnen und Schneefanggitter und unten die Abschlussprofile befestigt. 

Vorbereitung der Fassade

Die hinterlüftete Fassade wird vom Dachdecker Sting gebaut: die Grundlattung nimmt eine zusätzliche 60 mm Dämmung auf, mit der Konterlattung wird die Dämmung fixiert. Auf diese Lattung werden die Fassadenbleche der Fa. Fischer geschraubt, die von einem Tieflader antransportiert wurden. Fa. Dornseiff sorgt für den Transport der Paletten an den Einbauort. Die Fassadenbleche werden in der 29. KW montiert; dann kann man die Wirkung des Gebäudes bewundern. 

Rigipsplattenmontage Sporträume

Heute, Samstag, den 08.07.2017, wieder mit toller Mannschaft vor Ort: in den beiden großen Sporträumen werden die Wände beplankt und dann sofort gespachtelt. 

Das Mittagessen wurde von Susanne Hartmann organisiert. Allen Helfern ein ganz herzliches Dankeschön!!!!

Wärmedämmung wird eingebaut

Die erste Innenwand ist bereits schon mit Wärmedämmung bestückt worden. 

 

Jetzt ist deine Mitarbeit gefragt!

Für Gipskartonarbeiten werden ab sofort noch fleißige Helfer benötigt!

Bitte gerne unter

02738 / 2306 (H. Rose)

oder

02738 / 8168 (Uli Müller)

anrufen und Namen und Telefonnummer angeben.

Wir melden uns dann bei euch!

Start Rigipsplattenmontage

Das fängt ja toll an! Mit acht Mann sind wir am Samstag, den 01.07.2017 um 08:00 Uhr gestartet. Und so sah es um 14°° Uhr aus: der Aufenthaltsraum und der Küchen-Lagerraum waren mit Rigipsplatten beplankt und teilweise schon gespachtelt. Zusätzlich waren die Stöße der OSB-Platten an den Außenwänden abgeklebt, bis kein Material mehr zur Verfügung stand:)

Weiter so!

Vorbereitet zur Montage der Rigipsplatten

Fast die Hälfte aller Außenwände ist durch Abkleben der Stoßfugen der OSB-Platten (Winddichtigkeit) fertig vorbereitet zur Aufnahme der Gipskartonplatten. Diese werden nach der Montage gespachtelt und können dann im Wunschfarbton gestrichen werden. Insgesamt sind mehr als 600 m Stoßfugen zu verkleben (300 m sind fertig) und 1.150 m² Gipskartonplatten müssen verarbeitet werden! Also ran an die Arbeit!

Richtfest am 17.06.2017

Nach der Begrüßung aller Gäste und Vereinsmitglieder durch den Präsidenten des TVE Netphen und den Bürgermeister der Stadt Netphen Paul Wagener wurde für das neue Vereinsheim der Richtspruch vorgetragen vom Zimmermeister Aßmann.

 

Herzlichen Dank an Alle, die unserer Einladung gefolgt sind, trotz des langen Wochenendes und der anderen Angebote, wie zum Beispiel das Stadtfest in Siegen. 

 

Am 11.02.2017 wurde für das Vereinsheim des Turnvereins „Einigkeit“ Netphen der symbolische erste Spatenstich vollführt. Zig LKW-Ladungen wurden abtransportiert, anschließend wieder die Baugrube mit entsprechendem Füllmaterial aufgeschüttet und verdichtet, um eine entsprechende Basis für unseren Neubau zu schaffen. Die Rohrleitungen und Fundamenterder wurden eingebaut, danach die gesamte Fläche sauber abgezogen. Dank moderner Messtechnik, viel Handarbeit und fachlichem Können wurde das Niveau mit geringsten Toleranzen im Millimeterbereich erstellt.

Anfang Mai wurde die fast 500 m² große Bodenplatte erstellt. Innerhalb von nur 5 Arbeitstagen war die fugenlose „Energiesparplatte“ mit seiner integrierten Fußbodenheizung fertiggestellt. Nachdem die Bodenplatte ein paar Tage aushärten musste, wurde das vorgefertigte Holzständerbauwerk innerhalb nur einer Woche errichtet, die schweren Deckenbalken verlegt und verzimmert und die Dachkonstruktion dann mit den Dachpanelen eingedeckt. Der Baukran musste für diese Arbeiten nur 34 Arbeitsstunden vor Ort sein! Alles passte und das Wetter hat mitgespielt. Kein Regen, kein Wind und die Leute arbeiteten sehr, sehr fleißig und konzentriert, trotz der warmen Witterung.

Man konnte bei der Betrachtung der Bilder förmlich miterleben, mit welchem Engagement alle beteiligten Firmen Hand in Hand gearbeitet haben. Herzlichen Dank dafür an eure tollen Mitarbeiter! Gebt diesen Dank bitte an sie weiter: wir werden das bei unserem ehrgeizigen Projekt immer in Erinnerung behalten.

Die Gebäudehülle wird geschlossen!

Montage des Gerüstes, der Holzwände und des Daches

Montage der Bodenplatte vom 11.05.2017 bis 19.05.2017

...und da ist sie, die Bodenplatte:0)

Und da rollen schon von der Firma "Futura" die Materialien für die Bodenplatte an: Zuerst die Seitenelemente, dann die Flächenelemente und die Rohre der Fußbodenheizung. Der Unterbau war prima hergestellt, keine Nacharbeiten erforderlich und so ging es "schwuppdiwupp", schon war die Kontur zu sehen. Danach wird die komplette Fläche ausgelegt.

Montage der Bodenplatte vom 08.05.2017 bis 11.05.2017

Alle Flächenelemente sind gelegt. Nun werden die "Kanäle" geschnitten, die die Armierung unterhalb der Wände aufnehmen. Der erste Heizkreisverteiler ist vormontiert, der erste Heizkreis wird nun verlegt. Alles bei tollem Wetter.

Die Fußbodenheizung ist schon fast flächig verlegt, die Randarmierung ist eingebracht. Am morgigen Donnerstag werden die Baustahlmatten verlegt. Dann ist alles vorbereitet für die Betonage, die, aus Witterungsgründen, vom Hersteller für den 16.05.2017 terminiert wurde. Die Betonfläche soll ja auch schön werden und nicht durch Regen oder Gewitter verunstaltet werden.

Die gesamte Armierung ist verlegt, die Fußbodenheizung mit 4 bar abgedrückt, der Prüfstatiker hat seine Abnahme durchgeführt. Alles ist bestens. Jetzt warten wir auf die Betonage am kommenden Dienstag, wenn das Wetter mitspielt:)

Der Unterbau der Bodenplatte wird erstellt

In der Woche nach Ostern wurde das RCL-Material zur Baustelle transportiert, dort verteilt und lagenweise verdichtet. Die Gesamtstärke der Trag- und Ausgleichsschicht beträgt rund 60 cm. Die Verdichtung des Bodens muss durch einen z.B. dynamischen Lastplattendruckversuch (rechtes Bild) nachgewiesen werden.

In dieser Trag- und Ausgleichsschicht werden auch alle Entsorgungsleitungen (Regen-, Schmutzwasserleitungen) verlegt.

Zum Schluss wurde eine 5 cm starke Splitschicht sauber aufgetragen und auf Niveau abgezogen.

Jetzt kann am 08.05.2017 die Fa. Futura zum Aufbau der Bodenplatte kommen.

Böschungssicherung

Mit "großem" Gerät ist die Spezialfirma Feldhaus (Bild in der Mitte) auf unserer Baustelle am 04.04.2017 eingetroffen, um die Böschungssicherung durchzuführen. Mit einer Bohrlafette (linkes Bild) wurden in den Hang ca. 2 m tiefe Bohrlöcher eingetrieben, die Ankerstangen mit dem Anschlagauge eingeschoben, um sie dann mit einer Zementemulsion mit dem "Berg" kraftschlüssig zu verankern. 

Und hier das fertige Ergebnis (siehe unten) am 06.04.2016: Drahtseile halten eine "Erosionsschutzmatte".

Erster Spatenstich

Nun werden die lang gehegten Vereins(t)räume für den TVE wahr. Während man das historische Ereignis am 11.02.2017 mit einem symbolischen Spatenstich würdigte, schritten im Hintergrund bereits die Erdarbeiten zügig voran. In einer kurzen Ansprache hieß Präsident Hans Rose alle Anwesenden willkommen, dankte für ihr Erscheinen und schilderte den Werdegang des Projektes bis zu diesem Ereignis. Alle Beteiligten freuen sich auf ein modernes, für viele Bereiche flexibel zu nutzendes Gebäude, welches nicht nur für die Vereinsmitglieder aller Altersklassen, sondern auch für die Attraktivität der Stadt Netphen und die angrenzenden Bildungseinrichtungen wie Gymnasium und Kindergärten eine Bereicherung sein wird.

 

Sein besonderer Dank richtete sich an den Bürgermeister Wagener, dem Rat und der Verwaltung der Stadt Netphen, den ortsansässigen Banken, an alle Mitglieder des rührigen und versierten Bauausschusses, an den Ehrenpräsidenten Ulf Stötzel, den Gremien des TVE Netphen, an alle Helfer und Gönner, die die Entwicklung durch ihren ehrenamtlichen Einsatz oder auch durch finanzielle Spenden erst möglich machen.

 

Der Bagger rollt an

Ein wenig eng, aber für den Fahrer kein Problem!

(08.02.2017)
Dann geht es gleich an die Arbeit: 

Baugenehmigung liegt vor!

Die Untere Bauaufsichtsbehörde der Stadt Netphen hat dem TVE mit Datum vom 06.12.2016 die Baugenehmigung (Aktenzeichen II/1 00013-16) auf unserem Grundstück oberhalb der Gymnasiumsporthalle (Haardstr. 65) erteilt.

Wenn nun auch die Bank die beantragte Finanzierungszusage vorlegt, kann es sofort losgehen!

Spenden sind weiterhin notwendig und gern gesehen!

Erbbaurechts-vertag unterzeichnet!

Am 30.11.2016 wurde der Erbbauvertrag beim Notar Trost in Netphen unterzeichnet. Für den Vorstand des TVE Netphen haben Vizepräsident Andreas Heimbach und Präsident Hans Rose unterschrieben.

 

 

Erbbau Rechtsvertrag

Am 30.11.2017 wird beim Notar Trost in Netphen der Erbbaurechtsvertrag vom TVE-Vorstand unterschrieben. Sobald dann die Baugenehmigung vorliegt, sind wir Eigentümer des Grundstückes, mit allen Rechten und Pflichten.

Wir werden im Zuge der Baumaßnahmen zwölf Parkplätze errichten und diese mit einer Beleuchtung versehen. 
Zuvor werden wir das Grundstück für unsere Baumaßnahme vorbereiten (Zaun demontieren, Kugelstoßanlage verlegen) und den Hang zur Tartanbahn sichern. Diese Arbeiten wollen wir, soweit es geht, in Eigenleistung erbringen.
19.11.2016

Crowdfunding


Heute am 07.09.2016 ist die "Finanzierungsphase" beim Crowdfunding (Spendensammlung) der Volksbank Siegerland angelaufen. Wir benötigen noch Spenden in Höhe von 17.555,- € für unser Bauprojekt. Die können wir nun einsammeln. Dazu haben wir bis Anfang Dezember diesen Jahres Zeit.
Aber lasst uns sofort mit vollem Elan einsteigen, damit wir das benötigte Geld zusammenbekommen!

Vermessungsplan

04.06.2016

Der erste Entwurf des Vermessungsplans liegt vor.

Verlängerung Crowdfunding

Für die eingeplante Spendensumme haben wir im Einvernehmen mit der Volksbank Siegerland den Finanzierungszeitraum verlängern können. Im Spendentopf befinden sich heute schon fast 4.000 €
Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, da wird vielleicht der eine oder andere noch etwas für unser gemeinsames Projekt an Finanzmitteln in der Hinterhand haben.

Ich bitte weiterhin um rege Unterstützung!

16.11.2016

 

 

Vermessung

Vermessung durch das Ingenieurbüro Stahl am 03.06.2016.

Helferliste

 

Unser Geschäftsführer Stefan ist schwer krank. Er hatte die Organisation der Helfer für unseren Neubau übernommen und euch die sogenannte "Helferliste" zur Verfügung gestellt. Da die Rückmeldungen von euch uns nicht zugänglich sind, bitte ich um nochmaliges Ausfüllen der Helferliste und um deren Abgabe in unserer Geschäftsstelle.

Das Formular kann weiterhin von unserer Homepage heruntergeladen werden.


Herzlichen Dank

19.11.2016

 

 

 

Grünschnitt

In einer zweistündigen Aktion wurde von drei TVE`lern der Grünschnitt am 23.05.2016 erfolgreich durchgeführt.